Zum Hauptinhalt springen

Zimmer hinterlässt wohl grosses Steuerloch

Mit dem Wegzug der Medtech-Firma Zimmer Biomet nach Zug dürften in Winterthur Steuergelder in Millionenhöhe wegfallen. Die Innerschweiz ist nicht nur für Firmen, sondern auch für Topverdiener attraktiv.

Till Hirsekorn
Zimmer Biomet verlässt Winterthur in Richtung Zug.
Zimmer Biomet verlässt Winterthur in Richtung Zug.
Archiv

Tiefere Steuern und ein attraktiverer Medtech-Sektor mit den entsprechenden Fachkräften: Das sind die Hauptgründe, die der Implantate-Hersteller Zimmer Biomet am Mittwochabend auf Nachfrage nannte, warum es seinen Europa-Hauptsitz von Winterthur nach Zug verlegt. Das gesamte Management geht mit und damit bis zu 130 Kaderstellen. Produziert wird weiterhin an der Sulzer-Allee. «Der Grossteil» der über 1000 Mitarbeiter soll bleiben. Doch seine Gewinn- und Kapitalsteuern zahlt Zimmer künftig in Zug.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen