ABO+2019-04-15 06:00

«Die Familie wollte nichts mehr von mir wissen»

Winterthur

Vor elf Jahren hat Kolat Akyel wegen einer Netzhautablösung alles verloren: Job, Familie, Perspektive. Nun geht es ihm besser, auch weil er wieder arbeiten darf.

Kolat Akyels Leben hat mit der Arbeit in der Stadtbibliothek wieder Sinn bekommen.

Kolat Akyels Leben hat mit der Arbeit in der Stadtbibliothek wieder Sinn bekommen.

(Bild: Madeleine Schoder)

  • Deborah Stoffel

An drei Tagen in der Woche ist Kolat Akyel (Name geändert) in der Stadtbibliothek unterwegs. Mit dem Rollwagen fährt er durch die Gänge und bringt die retournierten Medien zurück an ihren Platz in den Gestellen. Drei Stunden dauert seine Schicht. Dann sind seine Augen meist müde vom Lesen der Nummern. Denn Kolat Akyel sieht nicht mehr gut. Vor elf Jahren hatte sich an seinem rechten Auge die Netzhaut abgelöst. Und damit begann für den damals 34-jährigen der Abstieg.

Der Landbote