2019-08-13 10:19

Autofahrerin bei Unfall verletzt

Zeugenaufruf

Auf einer Kreuzung in der Winterthurer Innenstadt sind am Montagabend zwei Autos kollidiert. Eine Lenkerin wurde verletzt.

Beim Abbiegen von der Zürcherstrasse in die Neuwiesenstrasse ist eine Autofahrerin mit einem anderen Wagen kollidiert.

Beim Abbiegen von der Zürcherstrasse in die Neuwiesenstrasse ist eine Autofahrerin mit einem anderen Wagen kollidiert.

(Bild: Archiv, Stefan Schaufelberger)

Am Montagabend hat sich beim Brühleck in Winterthur ein Verkehrsunfall ereignet. Auf der Kreuzung Zürcherstrasse / Neuwiesenstrasse / Anton-Graff-Strasse sind zwei Personenwagen kollidiert, teilt die Stadtpolizei Winterthur mit.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Auto gegen 19 Uhr auf der Zürcherstrasse stadtauswärts. Gleichzeitig bog auf der Gegenfahrbahn ein Wagen nach links in die Neuwiesenstrasse ab. Folglich kam es auf der Kreuzung, die von einer Lichtsignalanlage geregelt wird, zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die Lenkerin des stadtauswärtsfahrenden Autos, eine 49-jährige Schweizerin, zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die Lenkerin des zweiten Fahrzeuges, eine 32-jährige Deutsche, blieb unverletzt. Bei der Kollision entstand Sachschaden in der Höhe von über 50 000 Franken. Die Schuldfrage ist noch nicht geklärt und Gegenstand der nun aufgenommenen Ermittlungen der Stadtpolizei Winterthur. Die Polizei sucht Zeugen.

far