2018-10-05 06:30

Noch viel Arbeit vor Versuch zum Grundeinkommen

Rheinau

Für das Experiment zum Grundeinkommen sind in nur eineinhalb Monaten fünf Millionen Franken zu sammeln. Der Rheinauer Gemeinderat mahnt deshalb zur Vorsicht.

Volles Haus und TV-Kameras an der Informationsveranstaltung Ende August in Rheinau.

(Bild: Enzo Lopardo)

Im Januar soll das einjährige Rheinauer Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen starten. Jeder der teilnehmenden Erwachsenen erhält 2500 Franken pro Monat – ohne Gegenleistung oder Vorgaben bei der Verwendung des Geldes.813 gültige Anmeldungen seien eingegangen, wie Initiantin und Filmemacherin Rebecca Panian mitteilt. Bis gestern mussten die Teilnehmer das ausgefüllte Vertragsformular zurückgeschickt haben. Um das Experiment zu finanzieren, werden rund fünf Millionen Franken benötigt. Laut Panian beginnt das breit angelegte Sammeln von Geld, das sogenannte Crowdfunding, am 15. Oktober. Ende November, also eineinhalb Monate später, soll feststehen, ob die nötigen finanziellen Mittel zusammengekommen sind.